Die Schadensanalyse ist ein wichtiger Aspekt bei Produktentwicklung und Systemverbesserung, der uns nicht nur hilft, aus der Vergangenheit zu lernen, sondern uns auch dazu bringt, zukünftige Fehler zu vermeiden. 

Die Schadensanalyse ist ein vielschichtiger, ganzheitlicher Ansatz, um festzustellen, wie und warum ein Material oder Produkt versagt hat. In der ersten Phase jeder Untersuchung geht es zunächst um die detaillierte Feststellung des Schadens. Ein Experte von Element sammelt alle Informationen über die Umstände des Schadensereignisses und alle relevanten Hintergrundinformationen, einschließlich Umgebungseinflüsse, Art der Anwendung, Lebensdauer und einschlägige Konstruktionsinformationen. Die Fehleranalytiker von Element wenden dann eine Vielzahl von Analysemethoden und Werkzeugen an, um das schadhafte Teil zu untersuchen.

Herauszufinden, was den Schaden verursacht hat, ist normalerweise das vorrangige Ziel der Untersuchung. Der eigentliche Wert des Verfahrens besteht jedoch darin herauszufinden, was getan werden kann, um derartige Schadensfälle in der Zukunft zu vermeiden. Von den Ergebnissen dieses Verfahrens ausgehend, geben die Experten von Element Empfehlungen ab und arbeiten eng mit den Kunden zusammen, um Problemlösungen für eine Vielzahl von Produkten und Materialien zu finden. Unser Werkstoff-Know-how gepaart mit unserem Wissen darüber, welche Auswirkungen das Betriebsumfeld auf ein Material oder Produkt haben kann, ermöglichen es Element, schnell umfassende Empfehlungen zur Vermeidung von zukünftigen Schadensfällen während des laufenden Betriebs auszusprechen und Lösungen vorzuschlagen.

Unsere Teams setzen sich aus erfahrenen Metallurgen, Chemikern und Materialwissenschaftlern zusammen und zählen international zu den erfahrensten auf ihrem Gebiet. Sie verfügen über jahrzehntelange praktische Erfahrung in der Durchführung von Ursachenanalysen für Materialausfälle in vielen Branchen, darunter Luft- und Raumfahrt, Öl und Gas, Transport, Bauwesen, Medizinprodukte und Konsumgüter.

Unsere Teams bieten den Kunden auf der ganzen Welt eine kompetente Schadensanalyse und das Erstellen der damit verbundenen Berichte an, was verschiedene technische Dienstleistungen wie Spannungsanalyse und Materialcharakterisierung, Spurenanalyse und forensisches Engineering mit einbezieht.

Unsere Kompetenzen im Bereich der Schadensanalyse

Unsere Kompetenzen im Bereich der Schadensanalyse umfassen metallurgische und chemische Analysen für verschiedene Metallsorten, Polymere und Verbundwerkstoffe.

Wir bieten ein komplettes Spektrum an Schadensanalysen in den folgenden Bereichen an:

Korrosionsberatung

Das globale Netzwerk von Element setzt sich aus weltweit renommierten Korrosionsexperten und -beratern zusammen und bietet Unterstützung bei korrosionsbedingten Materialausfällen, einschließlich der Schadensanalyse, Beratung und Unterstützung bei Rechtsfällen. Wir sind spezialisiert auf die Ermittlung von Fehlerursachen, die Identifizierung von Rückständen und Beratungsleistungen bezüglich der Korrosionsprävention.

Sachverständigendienste

Element bietet umfassende Sachverständigendienste an. Unsere Experten werden oft aufgefordert, kritische Stellungnahmen oder Gutachten in Rechts- oder Versicherungsfällen in Bezug auf Materialien, Produkt- oder Komponentenfehler, Compliance-Fälle, Patentverletzungen oder Beweise für Missbrauch oder Mängel abzugeben.

Fraktographie

Sollte ein Produkt oder Material versagen, können die Wissenschaftler von Element die Bruchfläche untersuchen, um die Ursache des Versagens zu ermitteln. Um die Fehlerursache zu identifizieren, nutzen unsere Experten modernste Methoden und Systeme der Oberflächenanalyse, wie etwa die Rasterelektronenmikroskopie (REM).

Investigative chemische Untersuchungen

Das Chemielabornetzwerk von Element hilft Ihnen dabei, die chemische Zusammensetzung eines Materials oder die bei der Herstellung verwendeten chemischen Prozesse zu verstehen, um herauszufinden, warum ein Fehler aufgetreten sein könnte.

Analyse von Rückständen

Mit einer Vielzahl von Prüftechniken, einschließlich SEM- und EDAX-Analyse, kann Element dabei helfen, Rückstände auf Ihren Materialien zu identifizieren und festzustellen, ob es sich um einen Oberflächenfleck oder ein Ergebnis von Korrosion oder Materialversagen handelt.

Verschiedene Möglichkeiten der Schadensanalyse vor Ort

Tragbare chemische Analyse- und Metallographiegeräte sind verfügbar, um die In-situ-Untersuchung von fehlerhaften Komponenten zu erleichtern, wenn diese nicht aus dem Betrieb genommen werden können oder zu groß sind, um sie außerhalb des Betriebsgeländes zu untersuchen. Element verfügt über langjährige Erfahrung mit dieser Art von Vor-Ort-Untersuchungen und hat bereits in höchst anspruchsvollen Umgebungen wie Offshore-Öl- und Gasförderanlagen oder Kraftwerken Schadensanalysen durchgeführt.

 
Schadensanalyse

Häufig auftretende analysierte Schadenstypen

  • Korrosion
  • Kriechen
  • Konstruktionsfehler
  • Umweltexposition (Temperatur & Luftfeuchtigkeit)
  • Fehlerhafte Wärmebehandlung
  • Materialermüdung
  • Bruch
  • Wasserstoffversprödung
  • Mechanische Überlastung
  • Spannungsrisskorrosion
  • Verschleiß
Schadensanalyse

Häufige Schadensanalyseverfahren

  • Beschleunigte Alterung
  • Korrosionsprüfung
  • Differenzkalorimetrie (Differential Scanning Calorimetry, DSC)
  • Prüfung der Materialermüdung
  • Fourier-Transformations-Infrarot Spektroskopie (FTIR-Spektroskopie)
  • Fraktographie
  • Gaschromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung (GC-MS)
  • Kerbschlagbiegeprüfung
  • Investigative chemische Untersuchungen
  • Makroskopische Beurteilung
  • Materialverträglichkeitsprüfung
  • Prüfung der mechanischen Eigenschaften
  • Mikroskopische Beurteilung
  • Analyse von Rückständen/Verschmutzungen
  • Rasterelektronenmikroskopie mit energiedispersiver Röntgenspektroskopie (SEM-EDS)
  • Thermogravimetrische Analyse (TGA)
  • Thermomechanische Analyse (TMA)
  • Röntgendiffraktometrie (XRD)
Schadensanalyse

Von uns analysierte Materialien

Die Experten für Schadensanalyse von Element kennen sich mit der Bestimmung der Fehlerursache für eine Vielzahl von Materialien aus, unter anderem Metalle und Legierungen, Kunststoffe und Polymere, hochentwickelte Verbundwerkstoffe, Gummi, Klebstoffe, Dichtstoffe, Farben und Beschichtungen.

Schadensanalyse an Metallen
Die Werkstoffprüflabore von Element bieten umfassende Schadensanalyse für Schmiedestücke, Gussteile und verschiedene andere metallische Komponenten, die oft harten Arbeitsbedingungen in Anwendungen mit hoher Beanspruchung ausgesetzt sind.

Von Korrosion und Ermüdung bis hin zu fehlerhafter Wärmebehandlung und Wasserstoffversprödung haben unsere Metallfachleute die richtigen Werkzeuge und das Know-how, um Schäden rechtzeitig zu erkennen und zu diagnostizieren.

Typische Materialien: 
  •  Aluminium
  • Gusseisen
  • Chrom
  • Kobalt
  • Kupfer
  • Inconel
  • Magnesium
  • Molybdän
  • Nickel
  • Pulvermetall
  • Stahl
  • Titan
  • Schweißnähte
Schadensanalyse an Nicht-Eisenmetallen
Aufgrund der unzähligen Materialarten und -kombinationen verwenden die Labors für bei der Schadensanalyse von Komponenten aus Polymerwerkstoffen und Nichteisenmetallen häufig intensive Programme zur um die Fehlerursache zu ermitteln.
 
Im Gegensatz zu Metallen kann die Identifikation eines Polymers typischerweise nicht mit einer einzigen Technik ermittelt werden. Häufig werden chemische Analysen mit thermischen Prüfungen kombiniert, um ein klares Bild von der Zusammensetzung des Materials zu erhalten.
 
Gebräuchliche nichtmetallische Materialien:
  • Acryl
  • Kohlefaser und kohlefaserverstärkter Kunststoff (CFK)
  • Ceramic Matrix Composites (CMCs)
  • Fiberglas
  • Polybutylen
  • Polyethylen
  • Polymer Matrix Composites (PMCs)
  • Polymere und Kunststoffe
  • Polypropylen
  • Polytetrafluorethylen (PTFE)
  • Polyvinylchlorid (PVC)
  • Gummi und Elastomere
  • Siliziumkarbid
 
 
Schadensanalyse

Von uns betreute Branchen

Die hochqualifizierten Materialexperten von Element verfügen über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in einer Vielzahl von Branchen, von der Luft- und Raumfahrt über den Transport bis hin zu Konsumgütern und dem Baugewerbe.

Schadensanalyse in der Luftfahrtindustrie

Die Prüflabore von Element aus dem Bereich der Luft- und Raumfahrt Industrie bieten unverzichtbare Schadensanalyse für die Aerospace Primes und ihre Partner. Als größtes unabhängiges Prüfunternehmen in der globalen  Luft- und Raumfahrt Industrie sind wir in der Lage, Ihnen Experten für die Schadensanalysen und zeitnahe Lösungen für Ihre schwierigsten Material- oder Bauteilherausforderungen zu bieten.

Übliche  Luft- und Raumfahrtkomponenten die wir prüfen:

  • Tragflächen
  • Kugellager
  • Buchsen
  • Komponenten und Teilkomponenten
  • Lüfterflügel
  • Befestigungen
  • Armaturen
  • Getriebe
  • Instrumente
  • Turbinen
Schadensanalyse in der Öl & Gas Industrie

Saure Umgebung, extreme Drücke und Temperaturen, Ermüdungsbeanspruchung und Wartungsunfähigkeit zählen zu den unzähligen technischen Herausforderungen der Öl- und Gasindustrie. Dichtes Öl, ultra-tiefes Wasser, Ölteersande, arktische Bedingungen und konventionelle Förderung sind nur einige der Herausforderungen, die die Element Experten aus dem Bereich der Schadensanalyse bei Ihrer Arbeit in Betracht ziehen und bewältigt müssen.

Übliche Öl- und Gaskomponenten die wir prüfen:

  • Kugellager
  • Buchsen
  • Downhole / Downstream Komponenten
  • Bohrturm-Komponenten
  • Befestigungen
  • Armaturen
  • Flansche
  • Getriebe
  • Schläuche
  • Instrumente
  • Leitungen
  • Motoren
  • Pipeline
  • Pumps
Schadensanalyse in der Automobilindustrie

In Zusammenarbeit mit OEMs und deren Zulieferern von der späten F & E über die Designvalidierung bis hin zur Produktionsvalidierung ist Element's Hauptaufgabe, Ihnen Sicherheit zu bieten. Egal, ob Sie Systeme und Komponenten für leichte, mittelschwere oder schwere Nutzfahrzeuge entwickeln, unsere engagierten Experten werden mit Ihnen zusammenarbeiten, um Ihre schwierigsten Material- und Produktherausforderungen zu lösen.

  • Übliche Komponenten die wir prüfen:
  • Fahrwerk & Fahrwerk
  • Elektronik & Batterie
  • Kraftstoffkomponenten
  • HVAC, Fluid und Kühlsysteme
  • Innen- und Außenbereich
  • Beleuchtung und Glas
  • Anlagenkomponenten wie Wellen, Gehäuse, Federn, Riemenscheiben, Ketten, Kabel, Lager, Haken usw.
  • Antriebsstränge
  • Sicherheitssysteme
Industrielle Schadensanalyse

Industrielle Fertigungsprozesse schaffen raue Arbeitsumgebungen für Materialien und Komponenten. Darüber hinaus führen Fehler in der Fertigungslinie zu katastrophalen Produktionsverzögerungen. Die Experten von Element verfügen über die Ressourcen und das Wissen, um bei einer Vielzahl von industriellen Fertigungsfehlern zeitnah Untersuchungen vor Ort oder im Labor durchzuführen.

Gemeinsame Industriekomponenten analysiert:

  • Kugellager
  • Buchsen
  • Werkzeuge und Matrizen
  • Elektronische Komponenten und Sensoren
  • Befestigungen
  • Armaturen
  • Rohre, Fittings und Flansche
  • Getriebe
  • Schläuche
  • Tanks und Druckbehälter
  • Instrumente
  • Leitungen
  • Anlagenkomponenten wie Wellen, Gehäuse,  Federn, Riemenscheiben, Ketten, Kabel, Lager, Haken usw.
  • Pressen
  • Pumpen und Laufräder
 
 

Dürfen wir Ihnen ein Angebot erstellen?

Wir liefern Ihnen Sicherheit – hochwertige Daten, Prüfberichte und Zertifikate, auf die Sie sich bei Ihren Entscheidungen in Bezug auf Materialien und deren Übereinstimmung mit bestimmten Anforderungen absolut verlassen können. Kontaktieren Sie schon heute einen unserer Experten.