Zerstörungsfreie Prüfdienstleistungen für eine Vielzahl industrieller Anforderungen

Die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (ZfP) umfasst eine große Anzahl von Prüftechniken. Die Bewertung der Eigenschaften eines Werkstoffes oder eines Bauteiles erfolgt dabei ohne die Integrität der zu untersuchenden Produkte zu beeinträchtigen.

Die von uns angebotenen zerstörungsfreien Prüfdienstleistungen werden gemäß nationaler und internationaler Regelwerke sowie auch spezieller Kundenspezifikationen durchgeführt. Unsere Prüftechniker und Ingenieure sind nach international anerkannten Zertifizierungsprogrammen ausgebildet und zertifiziert. Dazu zählen unter anderem ASNT Central Certification Program (ACCP) SNT-TC-1A, ISO 9712, EN 4179, Certified Weld Inspectors (CWIs) und International Welding Engineer (IWE). Somit können wir unseren Kunden die vollständige Palette von ZfP-Dienstleistungen bis hin zur Stufe III anbieten. Wir unterstützen unsere Kunden in Projekten von der Werkstoffanalyse und Produktqualifizierung bis hin zu Qualitätssicherungs- und Auditprogrammen.

Unserer Leistungsumfang im Bereich der zerstörungfreien Werkstoffprüfung

Leistungsumfang:

•    Ultraschallprüfung (UT) einschließlich C-Scan, Tauchtechnik (IUT), Phased Array (PAUT)
•    Röntgenuntersuchung (Radiographie, Radioskopie) einschließlich Prüfung mit Gammastrahlern
•    Wirbelstromprüfung (ET)
•    Magnetpulverprüfung (MT)
•    Eindringprüfung (PT)
•    Direkte Sichtprüfung und Endoskopie (VT)
•    Leckprüfung, Lecksuche (LT)
•    Akustische Emissionsprüfung (AE)
•    Thermographie (IR)
•    Shearographie
•    Akustischer Resonanztest (ART)
•    Stufe II und Stufe III zertifiziertes Personal (ASNT, ISO 9712, EN 4179)
•    Prüfung vor Ort
•    Bauüberwachung

Unsere Experten für zerstörungsfreie Prüfungen sind in der Lage eine breite Palette von Werkstoffen zu testen. Diese reicht von Vormaterialien wie Bleche, Platten und Stäbe über Beschichtungen oder Verbundwerkstoffen bis hin zu fertigen Komponenten.

Unser Trainingsprogramm für Fertigkeiten und Erfahrungsaustausch in der zerstörungsfreien Prüfung

Element weiß, wie wichtig es ist, dass unsere Prüftechniker hoch qualifiziert und gut ausgebildet sind. Um die höchstmögliche Kompetenz zu gewährleisten, werden unsere Mitarbeiter nach den Anforderungen weltweit etablierter und akzeptierter Zertifizierungssysteme ausgebildet.

Innerhalb von Element betreiben wir zwei interne NDT-Schulungszentren, die sich auf die Ausbildung nach ASNT, EN 4179 und ISO 9712 spezialisiert haben und über eine EASA 145-Zulassung und eine BAE-Systemgenehmigung für die Stufe 3 verfügen.

Wir bieten Trainings für die zerstörungsfreie Prüfung in folgenden Bereichen an:

  • Praktische Durchführung der Prüfung
  • Systemüberprüfung und Kalibrierung von Prüfgeräten
  • Auswahl und Implementierung von Prüfmethoden
  • Entwicklung und Implementierung geeigneter Prüfmethoden
  • Erstellung von Leitfäden für Prüfprozesse
  • Training von Prüfpersonal
  • Zertifizierung von Prüfpersonal durch externe Zertifizierungsstellen
  • Technische Beratung und Stufe III-Unterstützung
  • Maßgeschneiderte Prüfsysteme
Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Normen und Regelwerke

NDT Standards

SAE International

AMS 2154, AMS 2132, AMS 2154, AMS 2630, AMS 2632, AMS 2634, AMS 2300, AMS 2301, AMS 2303, AMS 2630, AMS 2631, AMS 2632, AMS 2633, AMS 2634, AMS 2635, AMS 2640, AMS 2442, AMS 2645, AMS 2646, AMS 2647, AMS 645

SAE J420, SAE J422, SAE J426

American Petroleum Institute

API STD 1104

ASTM International

ASTM A275/A275M, ASTM A388/A388M, ASTM A435/A435M, ASTM A577/A577M, ASTM A578/A578M, ASTM A609/A609M, ASTM B244, ASTM B548, ASTM B594, ASTM D2950, ASTM E45 (Method A), ASTM E94, ASTM E14,ASTM E114, ASTM E164, ASTM E165, ASTM E192, ASTM E213, ASTM E273, ASTM E309, ASTM E317, ASTM E376, ASTM E426, ASTM E428, ASTM E566, ASTM E587, ASTM E703, ASTM E709, ASTM E766, ASTM E797, ASTM E1030, ASTM E1032, ASTM E1208, ASTM E1209, ASTM E1210, ASTM E1219, ASTM E1220, ASTM E1417, ASTM E1418, ASTM E1444, ASTM E1742, ASTM E2375, ASTM E2631, ASTM E2700, 

ASME

API STD 6A, API 1104

ASME Section III, ASME Section V, ASME Section VIII, ASME Section IX, ASME B16.34, ASME B31.1, ASME B31.4 

American Welding Society 

AWS D1.1, AWS D1.5 

Deutsches Institut Fur Normung E.V. 

DIN 50602, DIN EN 10160, DIN EN 10163, DIN EN 10228-3, DIN EN 10228-4, DIN EN 10246-6, DIN EN 10306, DIN EN 10307, DIN EN 10308, DIN EN 12680, DIN EN 13018, DIN EN 1369, DIN EN 1370, DIN EN 1371, DIN EN 14127, DIN EN 571, DIN EN 583-4, DIN EN ISO 10893, DIN EN ISO 17637, DIN EN ISO 17638, DIN EN ISO 17640, DIN EN ISO 22825, DIN EN ISO 3452, DIN EN ISO 8501, DIN EN ISO 9934, DIN ISO 4386-1

Euronorm

EN 571-1, EN 1289, EN 1435

Military specification

MIL-I-6868, MIL-I-8950, MIL-STD- 271, MIL-STD- 453, MIL-STD-883, MIL-STD-1907, MIL-STD-1949, MIL-STD-2035, MIL-STD-2132, MIL-STD-2154, MIL-STD-6866 

NAVSEA T9074-AS-GIB-010/271

Aerospace Industries Association/National Aerospace Standards

NAS 410, NAS 824, NASM 1312-12

Nederlands Normalisatie Instituut

NEN-EN 1369, NEN-EN 1371-1/2, NEN-EN 571-1, NEN-EN-ISO 9934-1

 
Xray Radiographic Inspection
Prüfverfahren

Röntgenprüfung (RT)

Element betreibt eine Vielzahl von Laboren, in denen die Röntgenprüfungen durchgeführt werden können. Unsere Kunden schätzen unser zertifiziertes und kompetentes Prüfpersonal, die mit den neuesten Röntgenmethoden und Techniken Produkte für die Luftfahrt, Automobilindustrie sowie Maschinen- und Anlagenbau inspizieren und zertifizieren. Neben der konventionellen Filmradiografie bietet Element auch die Möglichkeit die Prüfung mittels computergestützter, digitaler Radioskopie durchzuführen. Hierbei wird ein Röntgenbild in einem digitalen Format erzeugt, das auf jedem Laptop oder Computer angezeigt werden kann.

Ultrasonic Inspection Ring Roller
Prüfverfahren

Ultraschallprüfung (UT)

Element's hochqualifiziertes Team von zertifizierten Ultraschallinspektoren kann auf die neuste Generation von Prüfsystemen, Gerätetechnik und softwaregestützte Datenerfassung zugreifen. Somit wird sichergestellt, dass die Ultraschallprüfung schnell und präzise bei einer Vielzahl von Anwendungen aus Luftfahrt, Automobilindustrie sowie Maschinen- und Anlagenbau durchgeführt werden kann. Mit der Ultraschallprüfung können Element Inspektoren innere Defekte erkennen und eine vollständige Volumeninspektion durchzuführen. Neben der konventionellen Ultraschallprüfung in Kontakttechnik, sind Phased Array Systeme und Tauchtechnikanlagen verfügbar, um komplexe geometrische Teile zu prüfen, die ansonsten möglicherweise keiner vollständigen volumetrischen Inspektion unterzogen werden können.

Liquid Penetrant Inspection
Prüfverfahren

Eindringprüfung (PT)

Die Element Labore, die die Eindringprüfung durchführen, verfügen teilweise über Durchlaufanlagen bzw. Prüflinien, mit denen unsere Techniker Eindringprüfungen von kleinen elektronischen Bauteilen bis hin zu großen Teilen mit einem Durchmesser von bis zu 4,5 m durchführen können. Die Eindringprüfung hat den Vorteil, dass auch Fehler in nichtmetallischen und nicht ferromagnetischen Materialien erkannt werden können. Ein weiterer Vorteil ist die Mobilität, die es uns ermöglicht, eine umfassende Inspektion von Oberflächen vor Ort durchzuführen.

Nondestructive testing preparation
Prüfverfahren

Magnetpulverprüfung (MT)

Die Magnetpulverprüfung ist eine der schnellsten und kostengünstigsten zerstörungsfreien Prüfungen, die für ferromagnetische Werkstoffe wie Gussteile, Schweißkonstruktionen, Schmiedestücke sowie bearbeitete oder geprägte Teile zur Verfügung steht. Dieses Verfahren führen die Element Inspektoren in vielen Branchen wie Luftfahrt, Automobilindustrie sowie Maschinen- und Anlagenbau durch. Dieses kann Vor-Ort mit tragbaren Geräten geschehen, als auch im Labor an stationären Anlagen. Einige Labore haben die Möglichkeit Bauteile mit Stückgewichten von bis zu 5,5 to zu handhaben.

Eddy Current Inspection
Prüfverfahren

Wirbelstromprüfung (ET)

Wirbelstromtechniken werden üblicherweise für die zerstörungsfreie Prüfung und Zustandsüberwachung einer großen Vielzahl von metallischen Strukturen verwendet, einschließlich Wärmetauscherrohre sowie Flugzeugrumpf- und Flugzeugstrukturkomponenten. Dieses Verfahren ist besonders geeignet um die Auswirkungen von Bearbeitungs- und Formgebungsvorgängen aus der Produktion sowie Korrosionsschäden oder Rissbildung für die meisten nichtmagnetischen Metalle und Legierungen zu detektieren.

Visual Inspection
Prüfverfahren

Sichtprüfung (VT)

Element bietet eine Reihe von Methoden der visuellen Prüfung an. In den meisten Fällen ist die Sichtprüfung die geeignetste und beste Prüfmethode um Defekte in den frühen Stadien der Herstellung zu erkennen. Unsere zertifizierten Schweißinspektoren (CWI & IWE) sowie unsere ausgebildeten Prüftechniker der Stufe II (ASNT-TC-1A, ISO 9712 & EN 4179) verfügen über die Ausbildung und Erfahrung, die neuesten optischen Geräte wie Endoskope und digitale Video-Crawler einzusetzen.

Hardness Testing Laboratories
Prüfverfahren

Mobile Härteprüfung

Wenn eine Probenentnahme nicht möglich ist oder wenn eine Härteprüfung vor Ort notwendig sein sollte, können Element Prüftechniker auf die neusten Prüfmethoden der mobilen Härteprüfung zurückgreifen. Hierzu zählen die Verfahren UCI (Ultrasonic Contact Impedance), TIV (Through Indenter Viewing) und die Härteprüfung nach Leeb.

Dürfen wir Ihnen ein Angebot erstellen?

Wir liefern Ihnen Sicherheit – hochwertige Daten, Prüfberichte und Zertifikate, auf die Sie sich bei Ihren Entscheidungen in Bezug auf Materialien und deren Übereinstimmung mit bestimmten Anforderungen absolut verlassen können. Kontaktieren Sie schon heute einen unserer Experten.