Mit dem Kerbschlagbiegeversuch wird die Sprödbruchneigung von Werkstoffen aus Metall oder Kunststoff  ermittelt.

In vielen Industriebereichen gehört der Kerbschlagbiegeversuch nach Charpy zum Standardverfahren der Werkstoffprüfung. Damit wird die Sprödbruchneigung von Metallen und Kunststoffen bei schlagartiger Beanspruchung ermittelt.

Für das auch Kerbschlagversuch genannte Verfahren kommen genormten Proben mit den Maßen 10 x 10 x 55 mm zum Einsatz. Sie werden an einer Seite nach vorgegebenen Standards meist V-förmig oder in U-Form eingekerbt. Anschließend wird die Probe in einem Pendelschlagwerk mit hoher Geschwindigkeit verformt oder zerschlagen. Die von der Probe absorbierte kinetische Energie wird dabei in Joule gemessen und ist das Maß für die Kerbschlagzähigkeit.

Da die Zähigkeit eines Werkstoffes von dessen Temperatur abhängt, wird dieser Einflussfaktor beim Kerbschlagbiegeversuch ebenfalls berücksichtigt. Versuchsreihen bei unterschiedlichen Temperaturen ermitteln den Übergang vom zähen (duktilen) zum sprödem Verhalten eines Werkstoffes. Diese Übergangstemperatur wird meist in einem Kerbschlagarbeit-Temperatur-Diagramm (K-T-Kurve) dargestellt.

Kerbschlagbiegeversuch – Das bietet Element

In Deutschland führen die Prüflabore Aalen, Hamburg, Mülheim an der Ruhr und Stuttgart in großem Umfang Kerbschlagbiegeversuche nach DIN EN ISO 148-1 und ASTM E23 durch. Die Versuchsparameter können an Kundenvorgaben angepasst werden. So sind beispielsweise Prüfungen im Temperaturbereich -196 bis +80 °C möglich, ebenso DVMK-Proben mit den Maßen 6 x 6 x 44 mm und Kleinstproben mit den Maßen 3 x 4 x 27 mm. Mit modernen Prüfgeräten liefern wir genaue Ergebnisse und schnelle Durchlaufzeiten. Dadurch reduzieren wir den Testaufwand für unsere Kunden auf ein Minimum.

Kerbschlagbiegeversuch

Nach diesen Standards prüft Element weltweit

American National Standards Institute

ANSI/BIFMA X5.4

ASTM International

ASTM A327, ASTM A370, ASTM A673, ASTM D256, ASTM D2164, ASTM D2794, ASTM D3763, ASTM D5420, ASTM D5628, ASTM E 23, ASTM E1007, ASTM E1803, ASTM E1886, ASTM E1996, ASTM F 588, ASTM F 842, ASTM F1776

Deutsches Institut für Normung

DIN EN ISO 148-1, DIN EN 10045, DIN 50115
Euronorm

EN 875

International Organization for Standardization

ISO 83, ISO 140, ISO 148-1

International Safe Transit Association

ISTA 1B, ISTA 1E

Japanese Industrial Standard

JIS B1051, JIS B7722, JIS Z2242

Military specification

MIL-S- 901D, MIL-STD- 202F (Method 205), MIL-STD-202G (Method 207B)

Nederlands Normalisatie Instituut 

NEN-EN 875

SAE International

SAE J400, SAE J1402