Mit Salzsprühnebeltests nach DIN EN ISO 9227 und ASTM B117 unterstützt Element Sie bei der Entwicklung korrosionsbeständiger Werkstoffe, Oberflächenbehandlungen und Beschichtungen.

Das auch als Salzsprühtest oder Salznebeltest bezeichnete Verfahren ist eine standardisierte Korrosionsprüfung, mit der die Korrosionsschutzwirkung von Beschichtungen, metallischen Überzügen oder chemischen bzw. physikalischen Oberflächenbehandlungen untersucht wird. Dazu werden Proben in Prüfkammern einer salzhaltigen Atmosphäre ausgesetzt, bis Korrosion erkennbar wird oder eine festgelegte Zeitdauer erreicht ist. Je nach Standard oder Kundenspezifikation kann die Prüfdauer mehrere tausend Stunden betragen.

Korrosion unter kontrollierten Bedingungen

Im Salzsprühnebeltest nach DIN EN ISO 9227 wird eine standardisierte Lösung mit 5 Prozent Natriumchlorid und neutralem ph-Wert (NSS, neutrales Salzspray) verwendet, um die Proben mit einer korrosiven Schicht zu überziehen. Nach Ablauf der Prüfzeit werden Korrosionserscheinungen an den Proben dokumentiert und bewertet. Wichtige Merkmale sind beispielsweise das Auftreten von Weißrost und Rotrost, Blasenbildung oder die Enthaftung von Beschichtungen. 

Varianten des ISO 9227 Salzsprühtests

Je nach Art der zu prüfenden Werkstoffe werden unterschiedliche Varianten der Salzsprühnebelprüfung eingesetzt:

  • Neutraler Salzsprühnebel (NSS): Prüfung von Metallen und deren Legierungen, Metallüberzüge, Umwandlungsschichten, anodische Oxidschichten, organische Beschichtungen auf metallischen Materialien
  • Beschleunigter Kupfer-Salzsprühtest (CASS): Prüfung von Aluminiumlegierungen sowie Beschichtungen aus Kupfer, Nickel oder Chrom
  • Essigsäure-Salzsprühtest  (AASS): Prüfung von Aluminiumlegierungen sowie Beschichtungen aus Kupfer, Nickel oder Chrom

Ergänzende Korrosionswechselprüfungen

Da der Salzsprühtest mit seinen standardisierten Parametern als "Laborprüfung" gilt, erlauben die Ergebnisse nur eingeschränkte Aussagen über die tatsächliche Korrosionsbeständigkeit von Werkstoffen unter realen Bedingungen. Deshalb werden häufig zusätzliche Korrosionswechselprüfungen eingesetzt, um ein umfassenderes Bild von Materialien und Werkstoffpaarungen zu erhalten. Diese Prüfungen basieren häufig auf herstellerspezifischen Vorgaben, beispielsweise aus der Automobilindustrie.

Salzsprühnebeltest – Das bietet Element

Das Element-Werkstoffprüflabor in Aalen verfügt über moderne Salzsprühkammern, in denen Bauteile gemäß DIN EN ISO 9227 und ASTM B117 und Korrosionswechselprüfungen nach Standards von  Daimler Benz, VW, BMW und weiteren Automobilherstellern untersucht werden können.

Zahlreiche Prüflabore im internationalen Element-Netzwerk bieten Salzsprühtests nach internationalen Normen und Branchenstandards aus der Schifffahrt Transport und Luftfahrt an. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über Salzsprühnebeltests oder fordern Sie ein Angebot an. Unsere Experten beraten Sie bei der Auswahl des geeigneten Prüfverfahrens für Ihr Projekt.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über Salzsprühnebeltests oder fordern Sie ein Angebot an. Unsere Experten beraten Sie bei der Auswahl des geeigneten Prüfverfahrens für Ihr Projekt.

Salzsprühnebel: Nach diesen Standards prüft Element

Nach diesen Standards prüft Element in Deutschland

American National Standards Institute

ASTM B117 - Salzsprühnebelprüfung

Deutsches Institut für Normung

DIN EN ISO 9227 - Korrosionsprüfungen in künstlichen Atmosphären - Salzsprühnebelprüfungen (NSS/AASS/CASS)

Korrosionswechselprüfungen
  • ASTM A262 - Anfälligkeit gegen interkristalline Korrosion in nichtrostenden austenitischen Stählen
  • ASTM B117 - Salzsprühnebelprüfung
  • ASTM G 85-A3 - SWAAT-Test (Sea Water Acetic Acid Test)
  • DIN EN ISO 3651-1 - Beständigkeit nichtrostender Stähle gegen interkristalline Korrosion (Masseverlusttest nach Huey)
  • DIN EN ISO 6270-2 - Bestimmung der Beständigkeit gegen Feuchtigkeit - Teil 2: Kondensation
  • DIN 50018 Prüfung im Kondenswasser-Wechselklima mit schwefeldioxidhaltiger Atmosphäre (Kesternichtest)
  • DIN EN ISO 9227 - Korrosionsprüfungen in künstlichen Atmosphären - Salzsprühnebelprüfungen (NSS/AASS/CASS)
  • VDA 233-102 - Zyklische Korrosionsprüfung
  • VDA 621-415 - Prüfung des Korrosionsschutzes von Lackierungen
  • BMW AA-0326 SCAB - kombinierte Korrosionsprüfung
  • Dr. Diehl-Test
  • Ford CETP 00.00-L-467 - kombinierte Korrosionsprüfung
  • TRW TS34034181 Kombinationstest
  • Volvo STD 423-0014 - Beschleunigte Korrosionsprüfung
  • VW PV 1209 - Anbauteile mit einer Zink-oder Zinklegierungsbeschichtung und Aluminiumanbauteile - Korrosionsprüfung (Klima-Korrosionswechsel-Test)
  • VW PV 1210 Karosserie und Anbauteile – Korrosionsprüfung

Nach diesen Standards prüft Element weltweit

American National Standards Institute

ANSI/SCTE 143SCTE

American Society for Testing and Materials

ASTM B117, ASTM B368, ASTM D1654, ASTM D1745, ASTM D2247, ASTM G85 

General Motors

GM 4298, GM 9540

International Electrotechnical Commission

IEC 60068, IEC 60945, IEC 68-2-11

International Standards Organization

ISO 9227, ISO 12944, ISO 20340

Military Standards

DEF STAN 07-55, DEF STAN 00-35, MIL-STD-202, MIL-STD-810, MIL-A-8625, MIL-F-5541, MIL-DTL-5541, MIL-STD-1312, MIL-STD-883, RTCA DO-160 

National Electrical Manufacturers Association

NEMA 250

Netherlands Normalisatie-Instituut

NEN 10068

Society of Automotive Engineers

SAE J1810, SAE J1211, SAE J2334

Telecordia

GR-487-CORE

Underwriters Laboratory

UL 2703, UL 50

Unser Team aus mehr als 6000 engagierten Experten in Europa, Nordamerika, dem Nahen Osten, Asien und Afrika unterstützt Sie gerne.