In der Werkstoffprüfung bietet Element chemische Analysen an, um die genaue Zusammensetzung eines Materials zu ermitteln. Damit liefern wir unseren Kunden Gewissheit, dass sie von der Entwicklung über die Produktion und Auslieferung bis zur Entsorgung die richtigen Materialien im Betrieb einsetzen.

Für Hersteller von Produkten und Werkstoffen sind Untersuchungen durch unabhängige Prüflabore ein wichtiger Teil der Qualitätssicherung und die Verbesserung von Herstellungsprozessen. Bei der Identifizierung von Werkstücken bieten chemische Analysen ebenfalls Informationen über deren genaue Zusammensetzung und Eigenschaften.

Zahlreiche Anwendungsfälle

Die Fachleute von Element setzen ein breites Spektrum von Analysedienstleistungen ein, um Ihnen Aufschluss zu den benötigten Eigenschaften eines bestimmten Materials zu liefern. Unsere Labore verfügen über das erforderliche Fachwissen und die Ausstattung, um Sie bei dem für Ihre Ziele geeigneten Verfahren zu unterstützen.

  • Materialidentifizierung und -verifizierung: In vielen Bereichen ist es Standard, die chemische Zusammensetzung eines angelieferten Materials mit den Angaben in Materialzeugnissen oder Lieferscheinen abzugleichen. Es gibt auch Fälle, in denen man einen unbekannten Werkstoff vor sich hat - etwa wegen Unsicherheit über dessen Herkunft. Mit geeigneten Analysemethoden klären die Fachleute von Element die elementare Zusammensetzung des Materials.
  • Materialcharakterisierung: Eine Untersuchung von Werkstoffen auf ihre genaue chemische Zusammensetzung erlaubt Rückschlüsse auf die Güte und die jeweiligen Eigenschaften. Diese sind beispielsweise für die Entwicklung neuer Produkte und bei Schadensanalysen von Interesse.
  • Analyse von Rückständen und Verunreinigungen: Die technische Sauberkeit von Anlagen ist entscheidend für die einwandfreie Qualität von Bauteilen und Komponenten. Chemischen Untersuchungen helfen dabei, Ursachen für gefundene Verschmutzungen oder Rückstände aufzudecken und zu beheben. 

Chemische Analysen – Das bietet Element

Die Prüflabore von Element verfügen über eine umfangreiche technische Ausstattung, um die elementare Zusammensetzung von Materialien zu untersuchen und zu bewerten. Wir erstellen verständliche und präzise Analyseberichte auf Basis von zusammen mit Ihnen definierten Merkmale und Kriterien. In Deutschland führen die Standorte Aalen, Hamburg, Mülheim an der Ruhr und Stuttgart chemische Analysen an metallischen Werkstoffen durch und verwenden dafür die weit verbreiteten Verfahren:

Für spezialisierte chemische Analysen arbeiten wir mit weiteren Element-Prüflaboren in Europa, Nordamerika und Asien zusammen. Sie verfügen über umfassendes Know-how und bieten Prüfungen nach vielen nationalen und herstellerspezifischen Standards an. Diese Labore sind auf Untersuchungen von zahlreichen Werkstoffen und Verfahren für bestimmte Industriebereiche spezialisiert. Eingesetzt werden unter anderem die

  • • Atomabsorptionsspektrometrie (AAS, Atomic absorption spectroscopy)
  • • FTIR-Spektroskopie (Fourier-Transform Infrared Spectroscopy)
  • • Gaschromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung (GC-MS, Gas chromatography–mass spectrometry)
  • • Massenspektrometrie und Optische Emissionsspektroskopie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP, Inductively Coupled Plasma)
  • • Verbrennungsanalyse zur Bestimmung von Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff und Schwefel in Metallen (CHNS-Analytik)

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu unseren Möglichkeiten der chemischen Analyse oder um ein Angebot anzufordern.

Cta_Small_1600x480

Unser Team von mehr als 6.700 engagierten Experten in Europa, USA und Asien ist bereit, Sie zu unterstützen.

Wie können wir Ihnen heute helfen?